Samstag, 30. Januar 2016

Gänseblümchen , im Januar ?

heute hab ich es richtig genossen als die Sonne in die Töpferei schien .
Bei natürlichem Licht zu arbeiten macht einfach viel mehr Spaß ,
als wenn die Werkstatt-Funzeln an sind .

Gänseblümchen im Januar , ja klar .
Solche die zu glasieren sind , kann man das ganze Jahr über machen . . . .
 . . . . nun gut , die im Garten sind auch schon da . . . . hüstel . . .
Das wiederum finde ich eher etwas unheimlich.

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende
herzlichst eure
chacheli-macheri

Kommentare:

  1. Liebe Caro,
    das ist alles so hübsch und lockt bestimmt
    bald den Frühling heraus. Obwohl es schon ein wenig
    unheimlich ist, dass soviel blüht - wer weiß, es
    kommt bestimmt noch mal Schnee!
    Ganz viele liebe Samstagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich seh's schon: Die Sonne hat in Dir den Frühling wachgeküsst. Es blüemelet nur so in Deiner Töpferei. Einfach herrlich! Na ja, Gänseblümchen im Garten erfreuen die Häschen :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Es ist ein wundervolles Motiv, die Gänseblümchen auf den Kaffeebechern und allen anderen Teilen... Sehr hübsch geworden.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. ok Gänseblümchen im Januar finde ich auch etwas zu früh
    aber deine becher, tassen und teller sind wunderschön geworden
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  5. Also mir sind deine getöpferten Blüemli um diese Jahreszeit auch viel lieber als die in der Natur...!
    Aber Sonnenschein und so viele wunderschöne Tonblüemli können doch nicht anders als gute Laune machen:-)!
    Liebi Grüess
    Nadia

    AntwortenLöschen
  6. ganz hübsch und so zart sind deine kleinen Blümchen!
    Lg Moni

    AntwortenLöschen
  7. Ganz wunderbar sieht das aus! Ich hoff aber schon wir kriegen nochmals mindenstens 1 m Schnee!

    Gruss Monika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Caro
    du weisst, dass mir die Blüemli auf deinen hübschen Sachen um einiges lieber sind als im Garten - nein, Frühling will ich noch nicht! Ich hoffe auf einen schneereichen Februar und schliesslich bin ich ja stolze Besitzer von einem hübschen Blüemli Kerzenständer aus deiner Werkstatt - daran erfreue ich mich jeden Tag!! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Caro
    Deine Sächeli sehen wieder ganz bezaubernd aus. Ja, Gänseblümchen im Garten gehören eigentlich noch nicht zum Januarbild. Das Wetter spielt momentan wirklich verrückt. Ich habe diese Woche bereits die ersten Krokusblüten entdeckt.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Sonntagnachmittag und einen guten Wochenstart.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Nönööö, Caro, der Frühling soll noch ein bisschen warten! Es ist einfach noch nicht seine Zeit....Aber auf deinen Keramiken mag ich die Blümchen gerne leiden, die werden superhärzig!
    Häb e scheenä Sunntig nu, ganz liebi Griessli!

    AntwortenLöschen
  11. wieso keine gänseblümchen im garten? im grossverteiler hab ich am freitag schon die ersten schoggihasen entdeckt... also... passt!;-)
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  12. wow das sieht ja hübsch aus bei Dir;-) Hab grad ein bisschen in deinem Blog gestöbert und finds sehr nett bei Dir. erde grad noch ein wenig "gügslä"
    Lieben Gruss Fränzi

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen liebe Caro
    Hui, das sieht ja schon sehr nach Farbe aus. Bin nun noch mehr gespannt auf das Endergebnis.
    Gänseblümchen mag ich auch seeeehr aber im Januar ... hüstel, ich meine Februar? Eigentlich müsste doch jetzt alles Stein und Bein gefroren sein ... Also langsam aber sicher gewöhne ich mich auch an den Frühlingsgedanken.
    Ich wünsche dir eine wundervolle Woche und schick en liebe Gruess
    Ida

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie wunderschön das ist einfach zauberhaft. Ja gestern da hab ich kurzärmlig einen Baum den der Sturm umgehauen hat entsorgt. So warm.... wird s wohl noch mal Winter?

    liebs Gruessli Steffi

    AntwortenLöschen

Freu mich sehr , wenn Du mir ein paar nette Worte hinterlässt.
Vielen Dank und sei ganz lieb gegrüsst.