Sonntag, 14. Juni 2015

. . . übertreibungen . . .

heute geht es darum , dass man alles übertreiben kann .
blöderweise bin ich eine Spezialistin darin , grummel .


Hier seht ihr nur einen kleinen Teil von dem  , was ich diese Woche glasiert hab .
Ich hatte soviel gedreht und damit einen ersten Schrübrandofen derart vollgestopft ,
dass ich nun zwei Glasurbrände daraus machen muss . . . .hmpf .

Wir haben noch immer unglaublich viel Rhabarber im Garten ,obwohl wir eigentlich die ganze Zeit am Ernten sind , grummel .
Mein *GG* hat mir liebenswerterweise ein paar Erdbeeren mit nach Hause gebracht .
So sollte heute etwas Konfitüre daraus entstehen . . . . . etwas . . .

 
 . . . wir wollen ja nicht , dass mir Sonntag's noch Langweilig wird , nücht ?

Den Blick in den Blumengarten erspare ich euch .
Vorletzten Samstag kam ein Unwetter mit Hagel daher und nun schaut's Himmeltraurig aus , schnüff .
Die Rosen wurden geradezu zerfetzt und die Storchenschnabels nieder gemäht , schlimm .
Die fing erst anfangs Woche an der Holde an zu blühen und hat somit einfach Glück gehabt , freu .
 
Für die kommende Woche hab ich mir was vor genommen ,
allerdings erst wenn ich die Spritzkabine tadellos geputzt habe .
 
 

vielleicht wäre das ja auch für euch ein toller Vorsatz . ? .
 
Herzlichst
eure
chacheli-macheri

Kommentare:

  1. ok, da hast du recht, hast vielleicht ein bischen übertriben ,aber nur ganz ganz bischen:)
    wir lieben rhabarber und bei uns läuft auch gerade produktion :)
    Sirup, marmelade, mit und ohen erdebeeren usw. :)
    sonst wird doch sonntag langweillig oder :)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich würde mal sagen: Wenn man grad so den richtigen Dreh raushat (was bei dir ja wortwörtlich zutrifft, n'est-ce-pas??), dann soll man die Gunst der Stunde doch ruhig nutzen und gleich zur Grossproduktion ansetzen! Musst dann nachher ein Weilchen zumindest keine Chacheli mehr drehen, oder? ;oD
    Was den Rhabarber anbelangt: Freu dich drüber! Ich bin dieses Jahr bis jetzt grad in den Genuss von sage und schreibe 4 Stängeln gekommen- das reichte just für ein bisschen Kompott. Ich glaube, im Herbst wirst du ganz verzückt ein Glas Konfi nach der andern leermachen und noch ein bisschen Sommer und Sonne auf dein Brot streichen!
    Was deinen Wochenvorsatz betrifft: Ich bin ganz bei dir diesbezüglich! Allerdings ist dieser Satz mein Credo für den ganzen Rest meines Lebens. Ach, ich habe noch einen Zusatz anzumerken: Tu mehr GANZ GEMÜTLICH von dem, was dich glücklich macht. No Stress! (Naja, so gut wie halt irgendwie möglich, ist ja heutzutage nicht ganz einfach. Aber es gelingt mir doch immer besser!)
    Hab einen schönen Sonntagabend,
    ganz liebi Griessli!

    AntwortenLöschen
  3. Grins, das kommt davon, wenn man es so sehr liebt zu glaiseren :o) :o) :o)... autsch, nicht hauen. Wow, ich staune über Dein Rhabarber Ertrag! Meiner hat es mir schon übel genommen, als ich ihm fünf lumpige Stengel abgerungen hab. Jäh nu, so Sonnenverwöhnt wie Deiner ist er halt eben nicht. Arme Röschen... leide mit Dir. Aber dafür ist die Hortensien wunderschön. Bezüglich des Storchenschnabels kann ich Dich trösten, meiner liegt auch flach darnieder... verflixte Weicheier diese Storchen, jawohl. :o)
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir scheint es wirklich rund gelaufen zu sein - du hattest bestimmt "einen Lauf" wie man es so schön nennt! Dafür kannst du jetzt mal die Chacheli Produktion für eine Weile vergessen, oder?
    Leider ist unser Rhabarber Stock letztes Jahr nach zwanzig Jahren den Mäusen zum Opfer gefallen. Ja, die Mäuse sind auch nicht mehr das was sie mal waen- haben 19 Jahre mit und bei uns gewohnt und im 20igsten schlagen sie zu!!!! Jetzt müssen wir gaaaaaaanz geduldigt warten bis der neue Stock sich eingelebt hat. Dabei liebe ich diese sauren Stengel über alles - kaufen musste ich sie dieses Jahr! Kaum zu glauben, gell! Aber sonst sind wir bis jetzt verschont von Ungewitter - das tut einem bis ins Herz weh, wenn man seine geliebten Pflanzen so verhauen wiederfindet, gell! Aber die Hortensie ist wunderschön!

    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  5. Der Vorsatz ist seit Langem meiner. Du könntest die vielen gedrehten Sachen einfach Rhabarberschalen nennen, ein wenig bwerben - und zack - sind sie verkauft!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Deine Chacheli Produktion ist aber voll im schuss...Wir konnten ach schon einige Rhabarber-Wähen geniessen aber nun sind leider wohl schon bald die letzten sauren Stengeln geerntet, schade...aber nun sind wir schon am Ernten der feinen Johannisbeeren.
    Herzliche Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Caro
    Es scheint, als ob ich mir diesen Vorsatz auch vorgenommen hab für diese Woche ;-) Hier ein Käffchen, da ein Essen mit einer Kollegin ... Aber Frau hats irgendwie nötig ...
    Und nun aber zu deinen Übertreibungen. Ja meine Liebe, bei den Bildern muss ich tatsächlich auch zugestehen, dass du dazu etwas neigst *grins*. Deine Chachelis sind einzigartig und wenn ich die mir noch ganz fertig vorstelle! Du hast doch einfach recht. Wenn du schon mal dabei bist. Schliesslich kommen auch wieder mal andere Zeiten, da man froh ist, wenn etwas Fertiges im Kasten steht ... wie die Konfi! Hui, gehst du damit auf den Markt? Und die ist bestimmt auch noch so lecker, wie sie in den Gläsli bereits ausschaut :-) Jetzt kann man aber auch aus dem Vollen schöpfen ... wir kommen gar nicht mehr nach mit Grünfutter essen, aber dafür haben wir ja noch ein paar Kollegen im Garten ... Schleimis lassen grüssen.
    Ich hoff, dein Garten hat sich vom Hagel wieder etwas erholt. Und ... ich kann dich vielleicht etwas damit trösten, dass es auch bei uns scheint, als obs gehagelt hätt, aber das waren definitiv die Schnecken - grrrrr.
    Liebe Grüsse und hab weiterhin eine tolle Woche.
    Ida

    AntwortenLöschen

Freu mich sehr , wenn Du mir ein paar nette Worte hinterlässt.
Vielen Dank und sei ganz lieb gegrüsst.