Samstag, 29. März 2014

....Laden renoviert....

und das nach 15 Jahren  ,  freu  .

Ich hab  lange genug , nur weiss in weiss gesehen , meine Augen waren deren Anblick mehr als nur überdrüssig .  . . . gähn .
Ganz zu schweigen  , dass es so ganz und gar keinen Charme , Atmosphäre , noch Gemütlichkeit besass .
Dem haben *wir* nun Abhilfe geschaffen .
*Wir*, die beste Holzbaufirma der Region   , Merz AG Zeiningen ,
der flexibelste *Stromer* der Gegend , Reto Wunderlin Elektro GmbH Wallbach-Möhlin
und mein *GG*.


 . . . ja ich zeig euch gleich  als erstes Bild   das Endergebnis . . .  .sonst scrollt ihr mir ja doch gleich nach unten , grins.
 . . . . . und nun für die , die das ganze von Anfang bis zum Schluss sehen wollen
 . . . den andern sage ich schon mal adieu , lach.
die Panelendecke  ( Merz ,AG)
das Tannenholz-Gebälk  ( Merz,AG) . . . . . ich hab's dunkel gestrichen .
 
Zum Möbeleinkauf  kurz beim großen* Schweden* vorbei .
3 Tische , 4 Stühle , 1 Bank , 4 Sitzkissen und ein paar Servietten . .  . .smile .
Da es  keine passenden Möbel gab , hab ich meine Mal-Aktion gleich noch ein wenig erweitert .
Ich hab alles mit Lasur , Farbe palisander einmal gestrichen . . . 2 mal wäre  zu dunkel.
Nachdem meine Hände  wieder ordentlich sauber waren , ging es an's zusammen bauen .
Unter uns , ich schraube das Zeug gerne zusammen . . . ist fast wie ein Hobby für mich .

mit dem Akkuschrauber und der Stichsäge habe ich mich diese Woche  endgültig *verbrüdert*

Da die  eine Verlängerung für den Tisch  nicht gebraucht wird  ,  hab ich daraus kurzerhand
einen Aufsatz für den Warentisch gemacht .
Ein Teakholz-Bodenbrett aus der *Landi* geholt , zurecht gesägt  ,  zusammen geschraubt
und mit 2 Winkel befestigt . . . .voilà
 
Danach durfte ich den Putzlappen schwingen , Leute , der hat schon fast gerockt . . .
 . . . naja , mit Blues wäre ich nicht so schnell vorwärts gekommen , nücht .?.
Die Ware einräumen hat allerdings mehr Spaß gemacht , obwohl das eine knifflige Angelegenheit war. Ich hab 3 Gestelle aus gemistet und hatte aber noch Neuware , die in den Laden wollte .
Nach reichlichem hin und her verstellen und platzieren , hat es dann doch noch einigermaßen geklappt.

So sieht es aus  ,  wenn man von der Eingangstüre her  einmal nach links und einmal nach rechts guckt .
Zum Vergleich gebe ich euch jetzt noch 2 Vorher-Nachher-Bilder . . .
 . . . . haltet euch am Stühlchen fest , nicht das ihr mir gleich erschreckt .

 . . . . tschuldigung , hab grad einen Hustenanfall . . . .
. . ob der an den *Vorher*-Bildern liegt oder an meiner netten , kleinen Erkältung ,
weiss ich jetzt nicht . . . egal .

Ich bin richtig glücklich haben wir das in nur 2 Wochen geschafft .
Eine Woche die Handwerker  und eine Woche d' Frau chacheli-macheri.
Aber eben  , das geht nur mit wirklich genialen  Handwerkern . . .
die konnten sogar mein eigenhändig  , gekrakeltes Plänli lesen . . .
und falls das  ,der eine oder andere , von den besagten Handwerkern liest , dann . . . . .
Herzlichen Dank  , Du bist der Beste !

 . . . mein *GG* hat übrigens den Laminatboden gelegt  , auch er gehört zu den Besten.

Soderle und bei mir geht es ab nächster Woche wieder *normal* zu und her .
Am Montag steht eine ausgiebige Glasurschlacht an , in die ich mich mit Wonne stürzen werde , kicher

Euch wünsche ich eine wunderschönen Sonntag
Herzlichst
eure chacheli-macheri

Sonntag, 23. März 2014

*Pötte* ( Töpfe )

bevor ich letztes Wochenende einen Abstecher ins Engadin gemacht habe , hab ich noch die speziellen Pötte gebrannt . . . . ihr wisst schon welche . . .

 . . . genau , die da .
Nun sind sie nicht mehr so dezent . . . dafür sieht man auch die Bemalung besser.
Die folgenden Bilder sind ältere Arbeiten , die ich vom selben Auftraggeber bekommen habe .
Die sind nach eigenen Entwürfen entstanden .
Bei denen seht ihr das *Original* auf dem Blatt und nun könnt ihr selbst feststellen
dass ich es  * NIEMALS* eins zu eins nachmache . . . . .das ist für mich absolut tabu .

Die folgenden Henkel-Vasen sind diese Woche entstanden
genau so wie die Seifenschälchen .
 . . außer die auf der Tischdrehscheibe stehen alle *Kopf* , zum Trocknen

Natürlich bekommen die Seifenschälchen auch ein *Innenleben* sprich die Abtropfschale .
Dies entstand diese Woche auf kleinstem Raum .

So und nun wieder zum gemütlichen Teil .
Sich einfach mal in die Sonne legen und nichts tun . . . . das macht Mona ganz gekonnt .

Ich hingegen spazierte voller Freude dem *Blumenrabättli* entlang  .
Wieso ? . . . ganz einfach , ich *Schussel* hab die Rosen bereits
anfangs Februar geschnitten , hüstel.
So das war jetzt ein Geständnis , von dem  bislang nur mein Gartencoach Alex wusste ,grins.
Sie meinte schon , nun hätte ich wohl die Rosen ermordet . . . was Sie nicht wusste . . .
das ich wohl ein *Glückspilz* bin . .. . ich wusste das bis jetzt allerdings auch nicht , kicher.
  

Hey Alex , wie findest du das ? . . . .sogar die Clematis scheint noch zu leben , freu .

Ach übrigens , von wegen auf kleinstem Raum entstanden .
Ich konnte nur im Zwischenraum arbeiten .
Den Laden hab ich ausgeräumt und alles in die Werkstatt gestellt .
Wieso ? ? ? . . . das zeig ich euch im nächsten Post .
Vielleicht ist euch das erste Bild aufgefallen  , wo die 4 Pötte auf einem dunklen Holzbalken stehen .?. . . . das hat was damit zu tun , grins .

So , nun wünsche ich euch einen guten Start in die kommende Woche
herzlichst eure
chacheli-macheri