Samstag, 27. Juli 2013

. . . . ab getaucht

Hallo ihr Lieben

ja ich bin ab getaucht , das habt ihr vielleicht schon etwas bemerkt .
Durch fehlende Kommentare auf euren Blogs ( obwohl ich zu Besuch war ) und
das ich selbst erst jetzt wieder einen Beitrag zu meinem leiste .
 Man möge mir hoffentlich verzeihen , sorry .

Wahrscheinlich denkt ihr nun  , dass dies ein Ferienpost wird und
Frau chacheli-macheri sei  in einem Pool ,
 Fluss , See oder gar im Meer , ab getaucht .

Leider nein , ich halte noch immer tapfer die Stellung , während die andern  ,
 hoffentlich , ihren Urlaub genießen.
Ich bin ganz einfach in meine Arbeit in der Töpferei ab getaucht.

In den letzten 2 Wochen konnte ich Muster-Schälchen aus dem kleinen Ofen entnehmen .

Mal etwas verspielter und die hübsche Seife darauf stammt
von Alex aus dem Gwundergarten

Übrigens , Alex hat heute ein Geheimnis gelüftet  . . . . . pssssssst.

Richtig ins Wasser ab getaucht sind eigentlich nur meine Hände . . . da bilden sich schon langsam Schwimmhäute dazwischen , grins .
Wer sooooo viel dreht , ist eben selber Schuld .

 . . drehen , abdrehen  , henkeln , verputzen . . . . . bemalen
und wieder vorn Vorne , diesmal mit  den Schälchen und den Chacheli's
( Mittlerweilen wisst ihr ja , das damit die Müeslischalen gemeint sind , oder ?)

Ein Kundenwunsch wurde auch noch fertig .

Tja und nun lege ich meine Hände über's Wochenende an die Sonne zum Trocknen.
Warm genug ist es ja dafür  . . . . das war wohl jetzt die *Untertreibung* des Jahres , kicher.

Ach ja , meine *Trudi* hat sich doch noch geöffnet , freu . . . .
und die Clematis hat wohl noch *Großes* vor.
Ich habe keine Ahnung was sie sich erträumt , aber träumen darf man ja . . . .
 . . . und manchmal werden Träume auch wahr , gell  Alex .

So und wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende
mit bezaubernden Schattenplätzen und
kühlen Drinks .
Habt es fein
eure caro

Sonntag, 14. Juli 2013

*Rosenvirus*

Hallo ihr Lieben

auf dem folgenden Bild ist die Welt für die kleine Hündin noch in Ordnung.
Nun hab ich ihr den Topf geklaut und sie musste sich wohl oder übel einen anderen Platz suchen.

Ihr könnt euch bestimmt noch an den Post erinnern , als ich mit Alex
 im Rosengarten / Ettenbühl war ?
Da hat  mich Alex aus dem Gwundergarten doch glatt mit dem Rosenvirus infiziert.
Ich kam mit einer süßen Daint White nach Hause
und musste nun meine Schwägerin Barbara um Land bitten.
Tja was soll ich sagen , sie hat mir eine *Carte blanche* gegeben.
 ( uneingeschränkte Handlungsfreiheit)
Das nutzte ich natürlich schamlos aus, da ich ja meiner kleinen süßen Dainty gerne Gesellschaft geben wollte .
Steht doch keiner gerne alleine dumm in der Gegend rum .
So fing ich an Gartenpläne zu zeichnen . . .











 . . . . wohl eher zu *sudeln* . . .
egal , Hauptsachen man bekommt eine Idee davon ,
was man wirklich haben will .

Allerding hab ich ja keine Ahnung von Rosengärten , also fragte ich Alex ob sie mein *Gartencoach* sein will
 und sie will , freu .
Mensch Alex wenn Du wüsstest was Du Dir da eingebrockt hast , kicher.
Huch , wenn ich so weiterschreibe , wird's Ellenlang.
Ich versuch mich kurz zu Halten , denn es folgen nun noch etliche Bilder.


Diesen Teil des Gärtchens hab ich mir ausgesucht  , um es um zu gestalten
und ich hatte Hilfe bei den Beetvorbereitungen.
Während ich die Holzwände frisch gestrichen hab , hat Hanspeter die Blumenbeete vorbereitet.
Hanspeter ist mein Schwager , Barbara's Mann . . . . mein Gartenwichtel , Nr. 1 . . . .grins.

Die Einkaufsliste hatte ich zusammengestellt und wollte an einem Montag , dann hab ich den Töpferladen jeweils geschlossen , die Einkäufe erledigen.
Mein *GG* meinte aber ich könne den Laden doch auch mal an einem Samstag schließen  ( ist ja Ferienzeit ) und er käme mit mir mit in die Gartencenter , freu.
Wer beim Rosen Huber nicht immer wieder mal seine Nase in die Rosenblüten steckte , war mein Mann! . . . hoffentlich haben sich die zarten Pflänzchen nicht all zu sehr erschreckt , wenn da ein Hüne ihnen so nahe kam , hi,hi.
Er hat sich doch prompt in den Duft der Heritage verliebt , also nahm ich die ihm zu Liebe mit.
Kaum waren wir mit der ganzen *Beute* zu Hause  , kreuzte "Gartenwichtel" Hanspeter  ,  zum Helfen ,  auf.  Auch mein Marcel / Gartenwichtel Nr.2 hat uns geholfen und zu Dritt waren wir mit der Arbeit schon bald fertig.

Nun  , Marcel wollte eine Rasenbegrenzung , er wollte keine aus Holz . . . die vermodert . . .
und ich keine aus Plastik oder Aluminium.
Ich hatte noch  , aus längst vergessenen Zeiten  , alte Schieferplatten im Keller der Töpferei.
Früher hab ich jeweils im Herbst damit die Schaufenster dekoriert und nun dienen sie eben als Rasenbegrenzung.
Der doofe hellgraue Kasten ist ein Verteilerkasten , den man uns in den Garten gesetzt hat , knurrrrr.
Für die Firma mach ich jetzt keine Werbung , aber deren Kasten werde ich wohl noch grün anmalen , auch wenn er nicht mein Eigentum ist , , , grrrrr. . . .

Nun zeig ich euch was alles in den Garten eingezogen ist .

Für die musste Mona ihren Topf opfern . 
 Damit ich in ihren Topf den Rosmarin umpflanzen konnte und die Clematis in den grossen  *Rosmarin*-Topf  .

die Strauchrose könne man auch über einen Rosenbogen klettern lassen , wir werden sehen . .
Marcel's Liebling , ihr Duft hat ihn betört . . . . .

 . . . meine kleine *Süße* . . .

 . . . . der Rambler . . . sitzt in der Ecke und hat noch Arbeit vor sich . . .

 . . . ist noch im Container und soll erst in etwa 3 Wochen eingepflanzt werden , aber sie steht schon mal da , wo sie hin soll . . . . zum Angewöhnen .

  . . . S' Trudi macht gerade eine Blütenpause . . . .

und natürlich Lavendel , in verschiedenen Größen , von unterschiedlichen Anbietern.
Möchte einfach sehen welcher am besten kommt , ich hab sogar einen *Bio* dabei.

 . . . . eigentlich fehlt jetzt nur noch der Apfelbaum , kicher.

So jetzt habt ihr's geschafft und ich auch.
Ich wünsche euch einen gemütlichen  Sonntag  , einfach mal " Abhänge"

und einen guten Start in die kommende Woche .
Herzlichst eure
caro

Freitag, 5. Juli 2013

Übertöpfe , Rosen , Tassen

Hallo ihr Lieben

nun zeige ich euch , wie versprochen , wieder mal etwas aus der Töpferei.
Könnt ihr euch noch erinnern , wie ich die * Barriere* entfernt hab ,
als ich die grossen Übertöpfe gedreht habe ?
Sie sind fertig.
Voilà

auch die vielen Tassen die ich noch bemalt habe sind fertig
ich hab mich auf 3 Motive begrenzt  , es geht einem dann ein bisschen *flotter* von der Hand.
So nach der dritten Tasse malt der Pinsel fast wie von alleine , kicher.
Dann schaltet das Hirn auf Sparmodus und Augen und Hände arbeiten
im Einklang miteinander.
 . . . auch bei der *Arbeit* überhöre ich mein Glockenspiel an der Tür  , seufz.
 Ob ich vielleicht doch nicht so gut höre und mal zum Ohrenarzt sollte ? . . . naja . . . so lässt sich 's wenigstens konzentriert *werkeln*  . . . grins.

Auch Rita hat wieder ganz tolle Sachen mit nach Hause nehmen können.

Letzte Woche wurde noch  , vis -à- vis auf dem Bauernhofdach  , der Jungstorch "beringt".
Am längsten dauerte es bis die Leiter oben war  . Das "Beringen" selbst dauerte keine 2 Minuten .

Meine *Infektion* ist noch nicht besser geworden , im Gegenteil , die *Rosenkrankheit*
ist ausgebrochen und scheint wohl unheilbar zu sein . . .
wehe Dem der ein Mittel dagegen erfindet , grrrr  . . .

Meine kleine süße Dainty White ist richtig blühfreudig und ich total entzückt darüber ,
wie wandelbar die kleine *Süße* ist.
Zart rosafarbene Knöpfe hat sie , die dann zu einer schneeweisen Blüte aufgehen
 . . . und dieses * Innenleben*   faszinierend und sie duftet auch ganz fein.

Bis jetzt hatten wir ja nur einen Rosenstock im Garten , der locker 20 Jahre oder noch mehr auf
den *Wurzeln * hat . . . . kann ja nicht gut schreiben : auf dem Buckel hat , smile.

Das wäre dann* Die* da . Wahrscheinlich eine Edelrose , fragt mich aber bitte nicht was für eine .
*Die* wohnt schon länger im Garten dieses Hauses , als ich in dem Haus.


So und nun wünsche ich euch ein sonniges
und gemütliches Wochenende
seit ganz lieb gegrüßt
eure
caro