Samstag, 22. Juni 2013

Infiziert

Hallo ihr Lieben

Heute berichte ich euch über den schönsten Tag den ich in dieser Woche erleben durfte.
Ich wurde an Donnerstag von Alex abgeholt und wir gingen ins Landhaus Ettenbühl .

Mit Alex in einen wunderschönen Rosengarten , klingt das nicht romantisch ?

 aaah ja , ich meine mit Alex natürlich die Alex aus dem Gwundergarten
was ihr schon wieder denkt , tse,tse,tse . . .
Falls ihr die Namen der verschiedenen Blumen und Rosen wissen wollt , dann klickt ihr einfach zu Alex hinüber . Sie hat wunderschöne Fotos gemacht , nicht wie ich mit meinem
kleinen sch..ss Fotoapparätchen.
Aber seht doch einfach selbst . . .
 
 . . die verschiedensten Blütenformen . .  .
 . . . diese üppige Blumenpracht . . .
 . . diese Farben . . .
 . . romantische Sitzplätzchen . . .
 . . .diese Einblicke . . .
und Ausblicke . .
 eine  Tea-Time durfte einfach nicht fehlen . .
 . . . nur was haben die uns da in den Tee getan? kicher

Liebe Alex es war ein wunderschöner Tag mit Dir  , einfach zum Träumen.
Hätte echt nur noch ein Apfel gefehlt , kicher. ( sorry , ein Insider)


Herzlichen Dank auch für das wunderschöne TATÜTA oder auch Krims-Krams-Täschli.
Ja ihr seht richtig Frau Chacheli-Macheri hat sich ein Rosenstöckli gekauft.
Eine Dainty White und sie duftet herrlich. ( davon konnte ich mich an einem blühenden Exemplar überzeugen)
Alex ist Schuld daran , grins .
Sie infiziert einem mit ihrer Begeisterung für Rosen derart , dass man sich nicht dagegen wehren kann . . . . aber hey . .so eine *Rosenkrankheit* ist doch wunderschön .
Nun muss ich nur noch meine Schwägerin  Barbara um Land bitten , damit ich das Rosenstöckli
einpflanzen kann und  dann mal ein zweites . . und ein drittes . . . ein wenig Lavendel dazu
 . . . .vielleicht mal einen Rosenbogen . . . . . und zu guter letzt noch einen Apfelbaum , kicher. . .

 . . . und euch wünsche ich von Herzen einen wunderschönen Sonntag
seit ganz lieb gegrüßt
euer caro





Samstag, 15. Juni 2013

. . . und sie blühen doch . . .

Hallo ihr Lieben

eine abwechslungsreiche Woche neigt sich dem Ende zu.
Ich hatte diese Woche einige liebe Besucherinnen bei mir.
Ehemalige Töpferschul-Kolleginnen waren da und auch
Ida von Garten-Keramik hat mich besucht und sie hat mir eine wunderbar duftende Rose aus ihrem Garten mitgebracht . Ich sage euch , ich konnte mein* Schmöckschittli* ( Nase) kaum davon abhalten ständig an ihr zu riechen . . . . . einfach betörend dieser Duft .

vielen lieben Dank für alles , Ida


Das herzlich Willkommen geht ganz speziell an all die neuen Leserinnen ,
aber natürlich auch an die *Alten* .
Ohne euch wäre das Bloggen nicht halb so schön !
Also habt vielen Dank , dass ihr da seit
und auch herzlichen Dank für eure lieben Kommentare .

So , nun zeig ich euch nochmal die Pfingstrosen , wie sie am letzten Sonntag ausgesehen haben.

 . . . .und soooooo sahen sie dann am vergangenen Mittwoch aus .

Gestern hab ich kein Foto mehr von ihnen gemacht , sie *lampen* Saft-und Kraftlos
gegen die Strasse runter . . . . ein trauriger Anblick  , den ich euch ersparen möchte.

Nun aber noch einen kleinen Blick in die Töpferei.

Ich hab wieder einiges gedreht und abgedreht , darunter auch wieder große Tassen .

Die musste ich dann natürlich *Henkeln* . . . das gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblings-
Beschäftigungen . . . aber man gewöhnt sich dran , grins.
Das ganze muss noch sauber um die Henkel verputzt werden  . . .  da bin ich noch dran.

So nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende
und weil es so schön ist gibt es nochmal ein Pfingströschen für euch
auf's Auge gedrückt .

Herzlichst eure
caro

Freitag, 7. Juni 2013

* Barriere * entfernt

 . . . . . . so ihr Lieben
nun dürfen wir endlich mal die Sonne genießen
und trotzdem bin ich nicht draußen am *sünnele* sonder drinnen in der Töpferei.

Diese Woche hab ich so richtig *reingehauen* was das Drehen angeht .
Stückzahlmäßig nicht unbedingt  , dafür was das Gewicht der Menge vom Ton betrifft.
Ich hab nämlich bis zu dieser Woche noch nie mehr als 7 Kg auf's mal "verdreht".
Naja könnte ja sein  ,  das dies meine Grenzen des Möglich Machbaren ist . . . .
hmmmmm . . . .manchmal müssen Grenzen die man sich in den Kopf gesetzt hat gesprengt werden.

Also hab ich  8,5 Kg genommen . . . . . der Horizont ist nun ein wenig nach Hinten verschoben worden , grins

Danach hab ich es mit 10 Kg  probiert . . .
 . . . . . der Horizont ist noch ein Stück weiter in die Ferne gerückt . . . .

Also , wie wär's mit 12,5 Kg ?


 das Zentrieren funktioniert noch immer und auch das Aufbrechen . . .

und der Rest auch.
Hoppla , der Horizont ist verschwunden  , kicher.

Nun das Ganze will dann auch noch abgedreht  und gebrannt werden.

Mal sehen was dabei am Schluss noch rauskommt.
Aber ich durfte mit Freuden fest stellen ,  das meine Technik in Ordnung ist und ich nicht nur
*Watte* in den Armen habe , smile.

Ich habe es endlich vollbracht  , die Schaufenster sind um dekoriert , jupiiiiii !
Nein ich hab darauf verzichtet es winterlich zu machen ,
ich wollte Frau Holle nicht provozieren , nicht das uns die Dame noch einen Wintereinbruch beschert . . . . . . und ich wäre dann noch Schuld daran , nööö , nööööö . . .


Das Storchenpaar  , vis à vis auf dem Bauernhofdach , hat zwei Junge .
Leider sind die noch etwas Kamerascheu .
Dafür seht ihr noch was Rita heute Nachmittag gemacht hat
und nächsten Freitag ist Ida dran , freue mich schon auf dich .

Ach und Alex , das nächste Foto ist speziell für dich .

 Immer noch ein Haufen Knöpfe und erst eine die sich halbwegs wagte ihre Blüte zu öffnen.
Vielleicht sagt sie es ja jetzt den andern weiter  , dass die Luft rein ist und sie ebenfalls aufblühen können , grins.

So , nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende
und seit ganz lieb gegrüßt
eure
caro